Agen : die location schlecht

Agen : die location schlecht
Agen : die location schlecht

« 2010 war ein jahr eher positiv, wenn man abgesehen von der tatsache, dass wir nicht getan haben ‚belles’verkauf. Die häuser über 250 tausend euro nicht finden versicherungsnehmer leicht. Nur der markt zwischen 50 000 und 150 000 euro funktioniert », betont Elodie Hebel, leiter immobilien, die in der studie von Meister Aleaume notar in Agen. Auf der ebene der preise, immobilien agenais ist wieder auf dem stand von 2003, « vor der niederlage, 2005 ». Gut-klassiker, die sich im austausch zu Agen, ist, nach Elodie Hebel, « das kleine haus, von stadt zu renovieren mit drei zimmer, ein hof, eine garage und ein garten, in den 100/150 000 euro. »
Hat Agen, der mietmarkt ist sehr schlecht. « Wir sehen eine abkehr von der miete seit ein paar monaten. Das angebot ist weit größer als die nachfrage. Man muss oft den besitzer, ein bis zwei monate zu mieten. Die jungen leute haben sich ihre berechnungen und stellen fest, indem simulationen preis, vielleicht haben sie interesse, in eine wohnung zu kaufen, zu renovieren, zu mieten, einen T3 zwischen 500 und 600 euro », betont Valérie Cavuscens. Aber auf dem immobilienmarkt der stadt ist vor allem faul von den großen programmen der steuerbefreiung, die geblüht haben, in der gemeinde, und die überbewertet und « oft falsch liegen » nicht finden versicherungsnehmer zu mieten. « Die residenzen neuwagen, sind leer. Die wohnungen sind so .. bis zur hälfte des preises für einige, während die agenturen kommen anzubieten spitzenmiete kostenfrei », stellt fest, bitter, Elodie Hebel. Agen nach wie vor « eine kleine stadt im ländlichen raum ». « Hier, die paare bevorzugen, mieten oder ein haus kaufen, dass das leben in der wohnung was teilweise erklärt, warum diese krise ».

"Die nachfrage ist gestiegen…auf die kleinen preise"

Patrice Perpère, der präsident der FNAIM 47, gemessen in bezug auf die erholung des immobilienmarktes in der abteilung. « Wir haben festgestellt 2009 mit einem rückgang von 40 % in der anzahl der transaktionen und 2010 scheint, zeigt das wachstum von 15 bis 20% der verkäufe. Der aufschwung ist da, aber nicht die güter im wert von mehr als 150 tausend euro. Die preise haben die tendenz, sich zu senken, auf die transaktionen, die über tarif um durchschnittlich 20 %. Der markt wieder reibungslos, weil die kundschaft bleibt abwartende. Heute sind es eindeutig die käufer haben die karten in der hand. »

Agen : die location schlecht

Schreibe einen Kommentar