Auch nimmt farbe

Auch wieder der farben
Auch nimmt farbe

Im jahr 2012, dem immobilienmarkt hat von seinen. In den ersten sechs monaten des jahres zeichnen sich durch die realisierung von «schnäppchen», betont Philippe Rouby, geschäftsführer von IDG.

Eine relativ kurze lebensdauer und dieser zeit ergab sich aus dem monat juli eine verlangsamung des marktes. «Man sagt nicht genau. Es wurde festgestellt, dass die menschen, die gekommen waren, in einer widrigen, verbunden mit der angst, l"langfristiges engagement in einem projekt», voraus, der experte, präzisiert jedoch, dass der start ins neue jahr 2013 bereits mehr als vielversprechend, aber noch fragil.

die Seite bietet alle arten von waren verfügbar sind, bietet der makler : appartement T2-und T3 – wenig T4, Ndrl – villen, stadthäuser… Neben preis, sie sind um 10% gegenüber 2011), die verkäufer «bewusst» die notwendigkeit, die sinkt, wenn sie wollten, zu verkaufen.»

Die auswahl der neun

«wir sind nicht mehr im jahr 2005 oder 2006, blütezeit für den markt. Die preise waren sogar deutlich über dem markt. Aber heute kommt man zu preisen, die sich rechtfertigen», erklärt er.

Auch nicht die hauptstadt gersoise für nichts. Wie in allen großen städten, die stadt hat viele studenten, aber nicht nur.

«Wir arbeiten viel mit den einheimischen, von denen die junge familien, die für die erste bestellung, deren budget ist oft begrenzt auf 150 000 euro.

Wir arbeiten auch mit der vermögenswerte von über 40 jahren, die sie bereits verkauft eine erste gut.

in Der tat, sie sind budgets, grössere, zwischen 200 000 und 350 000 euro», sagt Philippe Rouby, und fügt hinzu, dass die käufer orientieren sich nun an den neun, um nicht arbeiten zu erledigen.

Ein T3 bis zu einer fläche von 81 m2 im erdgeschoss in einem haus mit 2 schlafzimmern ist mit 155 000 euro.

Eine villa T6 in einwandfreiem zustand, befindet sich 8 km von der hauptstadt der region, mit einer wohnfläche von 170 m2 mit 3 000 m2 grundstück, ist mit 368 000 euro.

Auch nimmt farbe

Schreibe einen Kommentar