Der bär Néré angegriffen kälber

Sogar ein stier so beeindruckend kann sehr bestürzt über den «besuch» des sohlengänger./Foto N. N.
Auch ein stier so beeindruckend kann sehr bestürzt über den «besuch» des sohlengänger./Foto N. N.

Es scheint, dass Estaing einen neuen kopf ! Ein kopf etwas störend, die dem geschmack von Joel Cazajous, züchter Bun. Bekannt unter dem namen Néré, er hatte die gute idee, sich schießen lassen, das porträt in einem steuerpunkt auf die gemeinde. Obwohl er nahm Joel Cazajous konnte damit beweisen, dass seine zwei kälber angegriffen, mit einer woche pause wurden opfer der appetit des sohlengänger. Es muss gesagt werden, dass die wachen des nationalparks der Pyrenäen reisen auf platz bereits der erste angriff fanden nicht den index sprechen, aber «den vorteil des zweifels», der angriff eingetragen worden. Diese formel ließ Joel unzufrieden. Gut, dass seine herde oder in niedriger höhe (1.000 m), in der nähe der wohnung und in einem feld eingezäunt, hatte er keine zweifel. «Die kälber angegriffen hatten 3 monate und wogen zwischen 120 und 130 kg. Kaum zu glauben, dass sie gehabt haben, angegriffen zu werden, von einem hund», rechtfertigt sich Joel. «Und, und, indizes kommen die bären, die dort waren (spuren, haare) ! Bei meiner ankunft in der pre blieb nicht aus, dass der stier völlig in panik. Die kühe waren teile von mehr als 2 km.» Beim zweiten angriff, desto mehr zweifel möglich ! Die wachen des nationalparks der Pyrenäen haben ein klischee, zeigt der bär auf den höhen oberhalb der jeweiligen branche. Joel nicht berechtigt, dieses mal auf die formel «zum vorteil des zweifels» ,er lehnte. «Was zog mich wütend, es war etwas beweisen zu müssen, dass ich mich meiner herde, wurde opfer des bären». Néré ist also in diesem bereich, belegen die aufnahmen. Der bär wäre nicht montiert, in der höhe im bereich der sommer, zumindest nicht im moment. «Man sagt uns, dass, sollte man hunde zum schutz der herden, aber es gibt eine gefahr für wanderer, patous, die sich zeigen, aggressiv. Man wir erwidert, dass unsere herden unbeaufsichtigt ist, aber hier in diesem fall, die herde war geparkt auf einer wiese eingezäunt, sagt Joel. Wenn ich möchte, mich auszudrücken und heute ist es auch, zu warnen, meine kollegen von der anwesenheit von Néré in der branche.» Eine anwesenheit gemeldet, von den wachen des Park-managern im sommer !

Der bär Néré angegriffen kälber

Schreibe einen Kommentar