Die preise fallen schließlich

Die verbraucher ersten empfänger./Archiv DDM
Die verbraucher, die ersten empfänger./Archiv DDM

Endlich eine gute nachricht für den geldbeutel der privaten haushalte : die preise, die verbraucher für den kauf von lebensmitteln sanken um durchschnittlich 0,7% im letzten jahr. Dies ergab die aktuelle studie Zyklopen unter der leitung von Philippe Chalmin, professor für wirtschaftswissenschaften in Paris-Dauphine. Dennoch entwickelt sich die gefahr hin, ziemlich unbemerkt auf dem kassenbeleg als der trend ist leicht. Doch es handelt sich um die «erste jährliche rückgang seit mehreren jahren beobachtete», betont der bericht.

Dieser rückgang der preise oft gebraucht wird, durch die große verbreitung bei den produzenten jedoch eine verheerende wirkung : die prekarisierung der landwirte, die sich ständig weiter, nach dem bericht Cyclops.

Die preise fallen schließlich

Schreibe einen Kommentar