Ein ehemaliger „Charlie Hebdo“ beschuldigt Charb worden zu sein unterbewusstsein : «Ich ihm wirklich will»

Charb - tsc - AFP
Charb tsc / AFP

Delfeil Deines, einer der gründer von "Charlie Hebdo", hat Charb in seiner kolumne erscheint wöchentlich in Der Nouvel Observateur. Dieses alte satirische zeitung, 80 jahre alt, hat beanstandet, daß die legendären direktor der veröffentlichung sein, dass sie gefahr laufen, unnötige seinen kollegen.

« Frieden für deine seele »

«Ich werde unangenehm sein mit Charb. Er war der chef. Was braucht es, zu trainieren, die das team in der overkill?», bedauert, dass der journalist, der aufgegeben hätte ersten mal "Charlie Hebdo" in 1975 und eine zweite im jahr 1992. Er ist der auffassung, dass Charb, starb während einer schießerei am 7. januar nicht hätte halten eine redaktionelle linie auch provokativ. « Ich möchte wirklich Charb. Frieden für deine seele », schließt er.

Der anwalt von "Charlie Hebdo" schockiert

nach Der Welt, in der chronik von Delfeil Deines umgegangen wurde der anwalt von "Charlie Hebdo", Richard Malka : « Charb noch nicht begraben, als Obs nix besseres zu tun, als zu veröffentlichen, auf ihm ein papier polemik und unhold aus !» Der direktor des Nouvel Observateur Mathieu Croissandeau hat, er übernahm die veröffentlichung dieses artikels polemik : « Es wäre für mich schien ärgerlich zu zensieren, eine stimme, auch wenn sie wäre erschütternd ».

Ein ehemaliger „Charlie Hebdo“ beschuldigt Charb worden zu sein unterbewusstsein : «Ich ihm wirklich will»

Schreibe einen Kommentar