Ein modell der solidarität, um zu helfen, ein paar opfer

Polo Von Der Straße übergab einen scheck in höhe von 28.098€ Aline Alègre und Pascal Blanchard. / Foto R. C.
Polo Von Der Straße übergab einen scheck in höhe von 28.098€ Aline Alègre und Pascal Blanchard. / Foto-R. C.

Polo-Straße übergab gestern einen scheck in höhe von 28.098 € Aline Alègre und Pascal Blanchard, die paar bauern opfer nach der lawine zerstört hat ihre herde-käserei am 1. februar. Dies ist der betrag, geerntet auf initiative der olympiasieger von Turin über die internet-plattform https :/www.leetchi.com/c/soutien-a-aline-et-pascal

Nicht weniger 712 personen flossen in dieses konto. Außerdem gaben erfolgt direkt an die gemeinde verteilt in dem maße an die züchter, stellen 28.637, – € 332 geber. Für Jean-Bertrand Dubarry, bürgermeister von Aulon, und Sylvie Dilhet, seine stellvertreterin, dieses gewaltige welle der solidarität, kam von überall, ist kein zufall. «Es liegt an den medien, die verbreitet wurden, die situation ohne misérabilisme, die initiative, organisationen, gemeinden, staat. Die stetige unterstützung des landrat und der regierungsstatthalter uns geholfen haben, die anerkennung des staates naturkatastrophe.» Die auserwählten von Aulon unterstreichen auch die unterstützung von Michel Pélieu, vorsitzender der bezirksrat, und des präsidenten der MSA. Das GAB 65 veranstaltete auch eine sammlung. Polo Von Der Straße zu ihm, legte seine bekanntheit in den dienst dieser guten sache, sammeln ein umschlag könnte. Heute ist das dorf fast perfekt von Aulon will mehr denn je werden, getreu dem motto : «eine zukunft für unsere berg-ram». «Wir wollen den wiederaufbau der scheune. Für die berg-ram, müssen wir züchter», betont Sylvie Dilhet. Die gemeinde hofft auf einen wiederaufbau im jahr 2016 auf der gleichen seite, aber mit der ausstattung der künftigen gebäude für die unterstützung einer lawine. Die Blanchard, auf der anderen seite, wollen gehen, aber in 50 jahren, die sie suchen, auch junge menschen zu übernehmen.

Ein modell der solidarität, um zu helfen, ein paar opfer

Schreibe einen Kommentar