Ende des abenteuers, um die jungen triebe des SCA

Die reservemannschaft konnte nicht böse von jugend an diesem wochenende./ Foto DDM M. R.
Die reservemannschaft konnte nicht böse von jugend an diesem wochenende./ Foto DDM-M. R.

Das team setzte sich gegen FCTT durch einen versuch von Malirach, erzielte in der 76 minute des spiels. Bis dahin hatten die besucher gehalten hatten, die karos auf distanz. Trotz der langen sequenzen von herrschaft, die Appaméens haben, war es sehr schwierig, wieder in den vordergrund. Der sieg ist trotzdem gekommen krönen die bemühungen der gruppe, die nichts abgehängt. Platz für staudämme gehen, am nächsten sonntag, wo der SCA erhält auf seinem grundstück Brücke Entlang.

die reserve Der ersten mannschaft deutlich verjüngt, mit der integration paar junioren, ist stark geneigt 38 0 gegen den führer der henne. Hier kann das team ausgerichtet, um die gelegenheit : Bolzen, Martinez, Chamayou, Warnet, Viola, Spoofed, Usse, Ségura (m), Pujol (o und cap), Ufer, Dunoguez, Simon, Razes, Seynes ; Sukhiashvili, Kamal-Molinier, Dupont, Delcol, Vié.

Die Belascain ihrer verlorenen relegation gegen den titelverteidiger, Oloron. Das endergebnis, 32 20, ist irreführend, da die kräfte waren, die sich sehr nahe. Die jungen kariert und betreuung können stolz sein auf ihrem weg. Sie gehen in der liga der Pyrenäen. Die verordnung ist gut grausam für die kadetten Teuliere A. Mit spiel gleich auf die beiden treffen sich die jugendlichen der ariège und sich geneigt sind 20 bis 6 in Cahors. Ach die Cadurciens markiert die bonus-punkt für die offensive, wenn das match zurück. Ein punkt, der verurteilt die jugendlichen des SCA. Bleibt für sie nun freude challenge der Pyrenäen-test, wo sie nur könnten glänzen.

Ende des abenteuers, um die jungen triebe des SCA

Schreibe einen Kommentar