Hat der Westen, die auswirkungen von Bordeaux

im Westen, die auswirkungen von Bordeaux
Hat der Westen, die auswirkungen von Bordeaux

bei Marmande unterscheidet sich nicht von derjenigen viele mittelgroße städte abteilungen im ländlichen raum. « Der markt geht es mäßig», betont sowie Bernard Unrein, verantwortliche für die agentur in der stadt, lot-et-garonnaise. « Unser strom business verwirklicht sich mit der waren, deren beträge bewegen sich in einer spanne reicht von 80 bis 150 tausend euro. Aber über die häuser der stadt-oder land-der markt ist viel schwieriger. »

In der tat, immobilienmakler Lot-et-Garonne, stellen fest, dass der externe kunden, behält sich jetzt, um die peripherie der großen städte attraktiver.« Diese sind oft der rentner im norden und in der pariser region, die kommen, fließen ende ihrer tage in südfrankreich und sie ziehen sich jetzt installieren dreißig kilometer städte wie Bordeaux oder Toulouse, gut mit in die infrastruktur, auf kosten der mittleren städten weniger attraktiv als Marmande. Wir nutzten die früher von der tatsache, dass diese menschen hätten ihre häuser zu verkaufen, zu einem preis, der deutlich über dem des marktes des Lot-et-Garonne. Vor sechs jahren, wir verkaufen 6 häuser auf 10, heute sind wir mehr 3/10. »

Zu viele angebote für eine anfrage ein rückgang

zum markt der miete, ist es kaum mehr floriert, die schuld für neue programme für die steuerbefreiung, die sich vermehrt in der stadt. « Die leute haben es vorgezogen, diese räume neu in den alten gebäuden », stellt Bernhard Unrein. 700 bis 800 neue wohnungen entstanden, in Marmande, in knapp 7 jahre, was aus der balance gebracht hat, das angebot und die nachfrage.

Die waren tauschen zu fairen preisen.

Marmande ist nicht die stadt der tomate für nichts. Patrice Perpère, immobilienmakler in Marmande seit 1989 präsident der FNAIM, Lot-et-Garonne, zögern sie nicht und nutzen sie dieses label für imager seine worte. « Wenn sie ein kilo tomaten für 1 € und das gleiche kilo 2,50 € kaufen sie natürlich dem 1€. Es ist ähnlich wie in der immobilien ; und wenn man den preis verkaufen sie innerhalb von 2 oder 3 monaten ». In der Marmandais, der klassischen anfrage ist ein reihenhaus, ebenerdig, wenn möglich, in einer preisspanne von 60 000 bis 130 000 €. « Auf der seite des angebots", erklärt Patrice Perpère, es gibt viele häuser zu verkaufen, aber der preis noch zu hoch ist, d. h. auf rund 145 000 euro. »

Hat der Westen, die auswirkungen von Bordeaux

Schreibe einen Kommentar