Helena Nougaro besuch der Verkündigung

Helena Nougaro beantwortete die zahlreichen fragen der schüler. /Foto DDM
Helena Nougaro beantwortete die zahlreichen fragen der schüler. /Foto DDM

Die schülerinnen der 3. klassen des kollegiums der Verkündigung, die eingeladen waren, die in der multimedia-raum der unterkunft, kurz vor der abreise in den urlaub, um eine begegnung mit Helena Nougaro, gepaart mit einem turm lied von Jean-Marie Alcina, sänger und gitarristen, interpretiert werke von Werke, «Die Fabeln von meinem brunnen» von Claude Nougarro sagt der erzähler Robert Garrouste und die erste begegnung von Yves Jugnet (schatzmeister), und der sänger nach seinem für den verein hilfe für autisten gesponsert von der künstlerin. Das alles koordiniert und organisiert von Chantal Capoia, musiklehrer und dirigent des chores der unterkunft, präsentiert auf der bühne, bestehend aus 57 choristen (30 jungen und 27 mädchen).

Helena Nougarro, verzögert sich der streik der controller vom himmel wurden die gäste mit geschmackvoll möblierter warten. Yves Junet erzählt von seiner ersten begegnung mit dem sänger und Michel Legrand und ihre einbindung in den verein, Jean-Marie Alcina singt die größten hits von ClaudeNougaro («Lokomotive gold», «Okzitanischen», «Die Liebe, zauberer», «Helena»…) chor gefesselt und mit : drei werke, deren «Armstrong» und «Jazz und java».

Und Helena Nougaro ist sehr beklatscht und beantwortete die zahlreichen fragen der schülerinnen und schüler, von denen man sich festhalten, dass sein lieblingslied war «Héléne».

Der schülerinnen und schüler, die waren nicht nur gekommen, um zu hören, künstler, sondern für die zusammenführung der daten eine dissertation über den sänger, dichter von franzosen, um ihre vorbereitung auf das patent. Dieser erhabene morgen konnte nicht abgeschlossen werden, dass durch «O Toulouse», gesungen vom chor und wieder durch die ganze gemeinde.

Helena Nougaro besuch der Verkündigung

Schreibe einen Kommentar