Pamiers. André Kommen. installiert in seinem sessel

kommt Man zu leeren urne ihrer bulletins : André Kommen. ist zum bürgermeister gewählt zum 4. mal in Pamiers./Foto DDM M. A.
Man kommt zu leeren urne ihrer bulletins : André Kommen. ist zum bürgermeister gewählt zum 4. mal in Pamiers./Foto DDM M. A.

Neun stellvertreter benannt wurden. Die neue wahlperiode ist geöffnet.

Kein wunder also gestern : André Kommen. wurde zum bürgermeister gewählt von Pamiers.

das ist der letzte akt dieser kommunalwahl in Pamiers fand gestern mit der sitzung des neuen stadtrates, die sich vorgenommen hat, die wahl des bürgermeisters und der beigeordneten. Das zimmer war gut eingerichtet, das publikum eher viele, um zu kommen, teilnahme an der eröffnung des 4. amtszeit von André Kommen. in Pamiers, seine 8e in seinem leben, wenn man die anderen vier erzielten Mazères. Keine überraschung: nach der installation der berater, der übergang zur abstimmung für die ernennung des bürgermeisters ist wie ein brief in der post, sagen wir lieber, wie ein wahlzettel in die urne. Die opposition (Alain Fauré, Michel Teychenné, Geliebt Deléglise) entschieden, keinen widerstand, ziehen die schlussfolgerungen des urnengang nicht vorgelegt haben bewerber. Auch André Kommen. a-t-er wurde gewählt, leicht, ernte, beim durchgang zwei zusätzliche stimmen konnten, daß das kommen des widerspruchs, ohne dass man herausfinden konnte, welche kante… «zu besiegen, ohne gefahr siegt ohne ehre» gefallen hat, sagen, André Kommen. nach seiner wahl, wo nur im rennen, hatte er nicht ran großer gefahr. Einmal mehr, der bürgermeister von Pamiers erinnerte daran, «dass er nicht wusste opposition», dass in seinen augen, «es gab nur gewählt von Pamiers, in der gruppe oder mehrheitlich im besitz von minderheiten» und, dass er sich wünsche, dass alle arbeiten gemeinsam an der zukunft»

Es ist das letzte mal!

Diese zeile ökumenischen ist in der tradition triganienne, und für das letzte amtszeit, die man nicht sieht, warum er wäre ausgeschlossen, auch nach einer kampagne, für die er mehrfach beklagt die länge und manchmal auch die härte. In der sitzung, seinen widerspruch facettenreiche nicht das wort ergriffen, weder Alain Fauré, weder Michel Teychenné, noch Liebte Deléglise, noch die anderen auserwählten «minderheit». Die wahl der stellvertreter wurde nicht komplizierter als die wahl des bürgermeisters, die urne geliefert hat ein urteil fast identisch (26 ja-stimmen, 7 weiße oder null). In vierzig minuten der fall wurde geschlossen. Sie endete auch nicht ohne humor auf diese wenigen worte von André Kommen.: «Ich garantiere ihnen, dass ich mich nicht kandidat für die nächste kommunale, sie können gehen, wird der platz verfügbar» Er hat sich auch nicht verborgen, potenzielle nachfolger bereit sind. Schließen sie das ban !

Neun stellvertreter wurden gewählt

Nach der bezeichnung bürgermeister, die berater dann haben designierte stellvertretende bürgermeister (26 ja-stimmen, 7 leere oder ungültige stimmzettel).

Sie sind neun an der zahl : Gérard Legrand, Claude Deymier, Hubert Lopez, Françoise Pancaldi, Maryline Doussat-Vital, Xavier Fauré, Lucien Quèbre, Ginette Rousseau, Renée-Paule Berraguaz.

Pamiers. André Kommen. installiert in seinem sessel

Schreibe einen Kommentar