PS : «jede stimme wird ab sonntag»

Der beiden sozialistischen ruft, um damm an der Front national./ Foto DDM, J-L. B.
Das wortpaar sozialistischen ruft, um damm an der Front national./ Foto DDM, J-L. B.

«Setzen wir uns», das ist das schlüsselwort für Tamara Rivel und Philippe Cazanave, tauchpartner sozialistische, für das zweite tour in den departements des kantons Carcassonne 2. Mit einem score von 32,01 % der beiden sozialistischen kommt direkt hinter der Front national, die realisiert 34,67 % der stimmen weit vor die DVD mit 23,67 % der stimmen. Die stimmberechtigten im kanton bern haben ihnen gegenüber eine dreieckige. Aber eine dreieckige, etwas besonderes zu glauben, Tamara Rivel, «neben dem score von Magali sehenswert sind: die ehemalige (DVD), sie hat keine chance, sich durchzusetzen. Daher müssen die republikaner tun sich auch damm an der Front national und stimmt für uns. Wir, die gemeinsame werte humanistischen, demokratischen und fortschrittlichen». Eine kombination, die sehr umgeben, die fast alle bürgermeister des kantons, von grossrat Jean-Claude Pérez, der ökologe, Michel Cornuet… «Wir danken der linken Vorderseite und der UDI, die angerufen haben, entgegentreten, in FN. Jede stimme wird sich da nichts gespielt wird in diesem kanton», betont die beraterin allgemeine ausgehende, die besagt, dass der Front national hat trotzdem eine handlungsspielraum. «So müssen wir mobilisieren und mobilisierung der nichtwähler, denn am 30. märz wird es zu spät sein bedauern, dass sie nicht gewählt worden», fährt sie fort. Philippe Cazanane, die sich als ein mann aus der praxis und der überzeugung, erinnert daran, dass es sich um eine kampagne der nähe, er verurteile «die täuschung des FN, die in keinem programm». Für das alte aktivist der sozialistischen Robert Aal «der Front national ist, dass eine partei, parasiten, das tier ist nicht tot», empört er sich. «Alle wahlen sind wichtig, und die dort besonders. Diejenigen, die nicht vertreten ist bereits ein ausdruck», wirft wiederum die abgeordneten Jean-Claude Pérez, prangert auch die position der FN-kandidat,wenn er gewählt cumulerait drei mandate, einem städtischen, regionalen und departementalen. Was das gesetz verbietet. «In einer demokratie würde es wenigstens zu sagen, was man tun wird,» und rufen impulse republikaner um zu verhindern, dass die FN sitz im bezirksrat nicht zu provozieren «eine echte krise der politik».

PS : «jede stimme wird ab sonntag»

Schreibe einen Kommentar