Rodez. Der juwelier aufgefordert, die arbeiten, schmuck, dass man ihm gestohlen

schmuck./ Foto DDM
Der schmuck./ Foto DDM

Dies wird genannt, der speicher. Ende 2009 ein juwelier aus der agglomeration ruthénoise ist opfer eines einbruchs. Der oder die diebe überwiegen hundert sechs schmuck. Die untersuchung, die von der polizei ruthénois, nicht erfolgreich ist. Aber die straftat nicht vergessen, um so viel.

Insbesondere durch den jeweiligen händler, die anfang der woche in seinem zweiten hotel befindet sich in der einkaufspassage einer großen fläche, erkannte drei bündnisse, aus massivem gold, wurden ihr gestohlen, ist seit über zwei jahren. Es ist ein client, der ihn gebracht hat, in der frage der goldschmied von sie zu einem einzigen schmuckstück, um das bieten zu seiner frau.

Der juwelier die bestellung annimmt. Aber er warnt davor, vor allem die kräfte der ordnung, die an diesem donnerstag morgen steigen und eine « mausefalle», um anzusprechen, dieser kunde, im alter von dreißig jahren, dass sie den verdacht, zumindest der hehlerei.

Die verdächtigen beurteilt werden, werden im juni

Kontaktiert, die der händler, der darüber informiert, dass der schmuck ist angeblich bereit, der kunde kommt und fällt auf die ermittler, die für ihn in gewahrsam der polizei. In der gleichen zeit, die brigade sicherheit stadtentwicklung (BSU) hausdurchsuchungen am wohnort des verdächtigen und entdeckt zwei ringen, die zusätzliche, von denen die eine anerkennung durch den juwelier aufgebrochen.

Die frau des « kunden » ist auch mitreißen und in polizeigewahrsam genommen. Bei seiner anhörung -, drehmoment, erkennt der deckung, aber bestreitet jede beteiligung an dem einbruch ende 2009. Der mann und die frau, ausländische staatsangehörige im alter von dreißig jahren und installiert Rodez seit rund zehn jahren, wurden sie freigelassen. Sie müssen erscheinen an der spitze des tribunal correctionnel de Rodez im monat juni. Sie werden gerichtet werden, um hehlerei ; die wiederholung, die auch angenommen wurde gegen den mann.

Rodez. Der juwelier aufgefordert, die arbeiten, schmuck, dass man ihm gestohlen

Schreibe einen Kommentar