Saint-Lary : ein markt der sekundarstufe, bleibt die dominante

Saint-Lary : ein markt der sekundarstufe, bleibt die dominante
Saint-Lary : ein markt der sekundarstufe, bleibt die dominante

«der markt für transaktionen hält sich auf dem niveau des volumens und der preis im dorf von Saint-Lary. Am fuße der skipisten, der markt verlangsamt.

Während das dorf genießt die "grünen tourismus" im laufe des jahres, das den bereich der stationen nicht dynamisch ist, dass der winter», erklären die makler Klar berg immobilien.

In der tat, während ein studio verkauft für 50 000 euro am ende der piste, die vor 2012, es kostet jetzt 45 000 euro, käufer, vorwiegend jugendlichen und angezogen von den wintersport weniger investieren.

Das portfolio durch diese, auf rund 40 000 euro für die sekundarstufe gelegentlich.

Im dorf waren die begehrtesten sind die T2 35-40 m2 zum preis von 100 000 euro, die entsprechende portfolio mittel der führungskräfte, die die mehrheit der kunden.

«im vergleich zum letzten jahr haben wir einen anstieg von 20 % zu erwarten ist.

Das anfang 2013 ist im übrigen sehr positiv» analyse André Bégué der Agentur Schönen urlaub.

Einen saisonalen vermietung wachstum

Als für den vertrieb, bemerkt man einen unterschied zwischen dorf und die stationen im bereich vermietung : «Der lebensraum ist man älter wird, teurer und es gibt weniger bietet am fuße der pisten.

insgesamt 7 000 betten gegen 20 000 betten in Saint Lary village», sagt André Bégué. Höhere preise am fuße der skipisten, dass im dorf, um die bürger dazu zu wohnen, in der mitte :

«Der zugang zu den stationen ist einfach per seilbahn. Wohnen im dorf, die menschen nutzen die animationen, die eisbahn auf dem markt und annehmlichkeiten, die das zugang zu den skipisten, wenn sie wollen», entwickeln die experten von Claire berg immobilien.

Saint-Lary : ein markt der sekundarstufe, bleibt die dominante

Schreibe einen Kommentar