SMDEA : zurück in die trinkwasserqualität in sechzehn gemeinden

SMDEA : zurück in die trinkwasserqualität in sechzehn gemeinden
SMDEA : zurück in die trinkwasserqualität in sechzehn gemeinden

Die lage des trinkwasser-netz verwaltet SMDEA insgesamt verbessert Ariège. Daran erinnern, dass die niederschlagsmenge der letzten woche haben geführt, probleme mit der trübung im netz, welches viele gemeinden führt zu einem verbot der verbrauch von der regionalen agentur für gesundheit (ARS).

Die teams des SMDEA unternommen haben, die behandlung dieser netzwerke. Die analysen der ARS bestätigen, dass kann man wieder trinken von leitungswasser in den gemeinden Arabaux, Die Bastide Sérou, Bénac, Carla de Roquefort, vier kassetten, Dun, herm, Ilhat, Lieurac, Pradières, Roquefort, Wasserfälle, Saint Jean de Verges, Der Sautel, Urs, Vebre, Villeneuve Olmes.

Die situation noch komplizierter acht gemeinden, was noch 1 300 personen. Die ARS leute bitte, trinken sie nicht das wasser aus dem wasserhahn Castelnau-Durban, Esplas von Sérou, Orgeix, Orgibet, Perlen und Castelet, Sor, Tignac und Ustou. Vier vertreter des SMDEA weiterhin um die verteilung von wasser in flaschen.

Fünf anderen agenten überwachen und überprüfen die qualität von wasser.

im lichte der ergebnisse der jüngsten analysen bakteriologischen sorgt der ARS, die SMDEA hoffe, «eine endgültige aufhebung» der maßnahmen zur einschränkung des verbrauchs von wasser aus dem wasserhahn heute oder morgen.

SMDEA : zurück in die trinkwasserqualität in sechzehn gemeinden

Schreibe einen Kommentar